Seiteninhalt

Detailansicht

Museum für Dampflokomotiven

Zusatzinformationen


Öffnungszeiten:

März - Oktober
Dienstag - Sonntag: 10 - 17 Uhr
(Wintermonate auf Anfrage)

1867 wurde mit Eröffnung der Eisenbahnstrecke Arnstadt - Neudietendorf Arnstadt an das überregionale Eisenbahnnetz angeschlossen. Gleichzeitig entstand auch ein Betriebswerk. 1895 wurde das Bahnbetriebswerk am heutigen Standort geschaffen. Eine außerordentliche Bedeutung erhielt es durch seine Lage an der Schnellzugstrecke Berlin - Stuttgart und dem damit besonders anspruchsvollen Betriebsdienst über den Thüringer Wald hinweg. Technische Neuerungen an Dampflokomotiven wurden hier eingeführt oder getestet, z. B. in den 20er Jahren die Druckluftbremse oder in den 50er Jahren die Kohlestaubfeuerung. Zum historischen Bahnbetriebswerk gehören neben einem Verwaltungsgebäude ein für preußische Eisenbahnen typischer Ringlokschuppen mit 22 Ständen, die dazugehörige Drehscheibe, Werkstatt, Wasserkran und vielerlei Hebezeuge. Attraktion ist der große Bestand an zum Teil noch betriebsfähigen Dampfloks - Nostalgische Dampfloks, Diesellokomotive, Rangierloks und eine E-Lok der Baureihe E94. Höhepunkt sind die Feste im Bahnbetriebswerk.