Seiteninhalt

Das macht uns aus!

Wir kennen die Vorurteile gegenüber „der Arbeit auf dem Amt“. Wer denkt nicht zuerst, dass die Arbeit in einer Behörde öde und langweilig ist. Doch welche Arbeit ist schon immer aufregend und spannend?

Dennoch machen wir in unserem Büroalltag mehr als nur Kaffee kochen und Akten kopieren: wir nehmen Anträge entgegen oder füllen diese gemeinsam mit dem Bürger aus, kontrollieren Baustellen, wir zahlen Geld aus und arbeiten in der Telefonzentrale, lassen Autos zu, gehen mit der Vollstreckung auf Außentermine und vieles mehr. Durch den Wechsel der Einsatzbereiche entdecken wir ständig neue und interessante Aufgaben.

Warum sollte ich meine Ausbildung im Landratsamt Ilm-Kreis beginnen?

Während Deiner Ausbildung werden Dir abwechslungsreiche Tätigkeiten und optimale Lernbedingungen geboten.

  • Unter Beachtung der Sprechtage ist eine flexible Arbeitszeitgestaltung möglich, in der Zeit von:
    Montag - Donnerstag von 6:00 Uhr bis 18:30 Uhr sowie
    Freitag von 6:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • anteilige Übernahme der Fahrtkosten zur theoretischen Ausbildung
  • Prüfungsvorbereitungen durch qualifizierte Mitarbeiter des Landratsamtes
  • Einführungswoche zum Kennenlernen der neuen Azubis
  • Karriere und Familie sind, durch die flexiblen Arbeitszeiten, gut unter einen Hut zu bekommen

Nach Abschluss der Ausbildung werden Dir verschiedene Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten geboten.

  • Übernahme in ein Arbeitsverhältnis nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung
  • Möglichkeiten der Weiterbildung und -qualifizierung
  • Aufstiegschancen innerhalb des Landratsamtes

Die Ausbildung im Landratsamt ist sehr praxisnah. In jedem Ausbildungsbereich haben wir Ansprechpartner, welche uns bei Fragen und Problemen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wir lernen eigenverantwortlich und eigenständig zu arbeiten. Als Hilfsmittel stehen die Gesetzesvorschriften zur Verfügung. So lernen wir, was es heißt, die Gesetze zu vollziehen.