Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier:  Startseite • Aktuelles




Feed abonnieren RSS-Feed

@IlmKreisPresse Externer Link: Tweet

Die Zukunft der Mobilität in der KOMET-Region gemeinsam planen 30.08.2017 


Die Zukunft der Mobilität in der KOMET-Region gemeinsam planen

Das Projekt "KOMET" (Kooperativ Orte managen im Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald) befasst sich mit der Planung von konkreten Maßnahmen in acht Städten und Gemeinden im südlichen Ilm-Kreis, um den demografiefesten Umbau der Siedlungen und der Infrastruktur im Modellraum zu gestalten.
Informationen im Internet unter https://www.biosphaere-komet.de/index.php

Ein bedeutendes Handlungsfeld im Projekt ist die Entwicklung von neuen Mobilitätsansätzen sowohl für die jüngere Zielgruppe, als auch für ältere Menschen. Zur Konkretisierung der in verschiedenen Bürgerworkshops herausgearbeiteten Maßnahmenvorschläge arbeitet seit Juni 2017, unter der Koordination des Klimaschutzmanagers des Ilm-Kreises, Felix Schmigalle, die AG Erreichbarkeit & Mobilität. Ein erster thematischer Fokus der Projektgruppe, bestehend aus Vertretern der Gemeinden, Bürgern, Vereinen und Institutionen, besteht in der Planung von Mitfahrbänken und der Entwicklung und Einführung eines (elektro-)Bürgerbusmodells für die Modell Region. Das Projekt KOMET lebt davon alle Maßnahmen in enger Abstimmung mit den Bürgern in der Region zu planen. Im Rahmen des 27. Feuerwehrfestes mit "Tag des Bürgers" auf dem Gelände der Feuerwehr in Großbreitenbach, wird am Samstag den 2. September, von 14 Uhr bis 18 Uhr eine Projektvorstellung der Themen "Ein Bürgerbus für die KOMET Region" und "Einsteigen und mitfahren - Mitfahrbänke für die KOMET Region" stattfinden. 

Felix Schmigalle wird von Seiten des Projektträgers Landratsamt Ilm-Kreis allen interessierten Bürgern aus den KOMET Orten (Stadt Großbreitenbach, Altenfeld, Böhlen, Friedersdorf, Gillersdorf, Wildenspring, Stadt Gehren, Neustadt am Rennsteig) die Projektansätze vorstellen und ihre Hinweise und Wünsche dazu gerne aufnehmen. Ziel ist es, Standorte für Mitfahrbänke von den Bürgern zur erfahren und das Interesse zur Einrichtung eines (elektro-)Bürgerbusses abzufragen. 

Wer sich zudem in die Planung von zukunftsfähigen und innovativen Mobilitätsansätzen für den KOMET Projektraum einbringen möchte, kann sich gerne unter den folgenden Kontaktdaten an das Landratsamt Ilm-Kreis wenden:

Herr F. Schmigalle
Büro Landrätin
Klimaschutzmanager des Ilm-Kreises
Ritterstraße 14
99310 Arnstadt
Telefon:
03628 738-119

Fax:
03628 738-111

E-Mail:

Raum:
244

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden


 

V. i. S. d. P. Christina Büller, Büro Landrätin

 

Überblick