Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier:  Startseite • Aktuelles • Pressemitteilungen




Feed abonnieren RSS-Feed

@IlmKreisPresse Externer Link: Tweet

Einweihung E-Ladesäule in Arnstadt 15.05.2017 


Einweihung E-Ladesäule in Arnstadt

"Elektromobilität braucht eine einheitliche Infrastruktur!", so Landrätin des Ilm-Kreises, Petra Enders bei der heutigen Einweihung der neuen Ladesäule am Parkplatz "Alter Friedhof" in Arnstadt.  

"Um Elektromobilität alltagstauglich zu machen, braucht es eine einheitliche Ladeinfrastruktur, die öffentlich zugänglich ist, mit einem einheitlichen Lade- und Abrechnungssystem. Es muss jedem schnell und unkompliziert möglich sein, sein E-Fahrzeug oder E-Bike mit Elektroenergie zu tanken!", so Enders. 

"Elektromobilität ist jedoch nur nachhaltig, wenn der Ladestrom aus erneuerbaren Energien erzeugt wird. So wie in dem Fall dieser Ladesäule, die heute hier am Parkplatz "Alter Friedhof" in die öffentliche Nutzung übergeben wird. Sie wurde durch den Ilm-Kreis initiiert und finanziert. Die Investitionskosten in Höhe von rund 11.000 Euro, wurden durch den Freistaat Thüringen mit 6.000 Euro gefördert." 

An der Ladesäule können zeitgleich zwei E-Fahrzeuge, an zwei Ladepunkten, mit jeweils 22 kW Leistung geladen werden. Darüber hinaus ist das Laden von E-Bikes und E-Rollern über zwei Schuko-Steckdosen möglich. 

Die Aktivierung und Abrechnung funktioniert über eine Ladekarte, die man bei den Arnstädter Stadtwerken oder anderen Partnern im Ladenetzverbund (zu finden im Internet unter www.Ladenetz.de) erhalten kann. In wenigen Tagen ist das Laden ohne Karte diskriminierungsfrei auch durch eine Ladeapp über das Smartphone an dieser Säule möglich. 

"Diese Ladesäule ist das zweite Umsetzungsprojekt in Thüringen, welches im Rahmen der 'Ladesäulenstrategie des Freistaates Thüringen' errichtet wurde. Für den Ilm-Kreis ist bis 2020 die Einrichtung von 17 öffentlichen Ladesäulen geplant.", so die Landrätin. 

"Ausblick: weitere Umsetzungsprojekte sind im Süden des Ilm-Kreises Großbreitenbach und am Bahnhof Rennsteig sowie im Norden Stadtilm vorgesehen." 

Die Landrätin betont: "Wichtige Partner in der Umsetzung sind unsere starken Stadtwerke in Ilmenau, Arnstadt und die kommunale Thüringer Energie AG."

V. i. S. d. P. Christina Büller, Büro Landrätin

 

Überblick