Zurück zur Startseite

Klimaschutz im Ilm-Kreis

Externer Link: http://welcome.ilm-kreis-unterwegs.de/

Externer Link: http://www.tria-online.eu

Regionale LEADER AktionsGruppe Gotha - Ilm-Kreis - Erfurt

Logo Leader RAG

Ansprechpartner:
Regionalmanagement für die RAG Gotha – Ilm-Kreis – Erfurt
Thüringer Landgesellschaft mbH
Heike Neugebauer (Telefon: 0361 4413-111)
Manuela Schade (Telefon: 0361 4413-119)
E-Mail: Kontakt@rag-gotha-ilm-kreis-erfurt.de

Die LEADER-Region Gotha - Ilm-Kreis - Erfurt umfasst die Landkreise Gotha und Ilm-Kreis vollständig (ohne die Städte über 10.000 Einwohner, aber einschließlich deren ländlich geprägter Ortsteile) sowie die südlichen und westlichen, ländlich geprägten Ortsteile der Stadt Erfurt. Die Region reicht im Süden vom Kamm des Thüringer Waldes mit überwiegend forstwirtschaftlicher Nutzung über das Vorland des Thüringer Waldes mit charakteristischen Landschaftsteilen (z. B. Drei Gleichen) bis zu den ertragreichen Standorten der Thüringer Ackerebene. 

Auf Grund der Nutzung naturräumlicher Potenziale sowie der wirtschaftlichen und kulturellen anthropogenen Potenziale hat sich aus der historischen Entwicklung heraus ein spezielles Stadt-Umland-Beziehungsgeflecht entwickelt. Für die Entwicklung der Region und des ländlichen Raumes werden daher die  Städte mit einbezogen. 

Auch wenn die Wirtschaftsstruktur in unserem Gebiet sicher schon lange nicht mehr von Land- und Forstwirtschaft dominiert wird, so ist ihr Erscheinungsbild trotzdem immer noch stark davon geprägt. Schon immer wurde die Landschaft von Menschen kultiviert und bewirtschaftet und auch heute und zukünftig werden unsere Dörfer, unsere Fluren und Wälder von uns selbst genutzt und gepflegt. Wir leben dabei in einer Region, die von wenigen mittleren Städten über 10.000 Einwohnern abgesehen, vollständig dem ländlichen Raum zuzurechnen ist. 

Im Raum Gotha - Ilm-Kreis - Erfurt ist die Regionale Aktionsgruppe aus regionalen Akteuren seit 2007 bestrebt, Projekte zu unterstützen, die beispielhaft auf die Sicherung der Einkommensgrundlagen im ländlichen Raum wirken und erhaltenswerte Arbeits- und Lebensbedingungen in den Dörfern zum Ziel haben. Über diesen Weg werden viele Förderinitiativen im ländlichen Raum flankierend unterstützt und umgesetzt, die nun inhaltlich oder investiv im ländlichen Raum wirken.

Die Europäische Union, der Bund und der Freistaat Thüringen tragen dem Rechnung und haben uns mit dem LEADER-Ansatz ein Förderinstrumentarium zur Entwicklung des ländlichen Raumes neben verschiedenen weiteren speziellen Programmen in die Hand gegeben. 

Es ist unser Ziel, unsere ländliche Region als Arbeits- und Lebensraum für uns selbst und unsere Gäste zukunftsorientiert und nachhaltig zu entwickeln.

Weitere Informationen unter:  www.rag-gotha-ilm-kreis-erfurt.de.

Überblick