Zurück zur Startseite

"KOMET" - Kooperativ Orte managen im Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald

...ist ein durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Verbundvorhaben vom Ilm-Kreis, der Bauhausuniversität Weimar sowie dem Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald. Acht Gemeinden des Modellraumes, bestehend aus der Stadt Gehren sowie der Gemeinde Neustadt am Rennsteig und den Mitgliedern der Verwaltungsgemeinschaft Großbreitenbach bestehend aus der Stadt Großbreitenbach sowie den Gemeinden Altenfeld, Böhlen, Friedersdorf, Gillersdorf und Wildenspring, wollen gemeinsam innovativ an den Herausforderungen des demografischen Wandels auf Augenhöhe arbeiten.

Ein erster praxisorientierter Schritt, der über das KOMET-Projekt begleitet wird, ist die Einrichtung einer sogenannten Immobilienbörse für leerstehende Immobilien und Grundstücke. Eine Chance auf Potenziale im Modellraum aufmerksam zu machen und aktiv Interessierte zu informieren. Auch hier ist natürlich die Mitwirkung der Bürger bzw. Eigentümer gefragt. Leerstand soll nicht einzigallein als Problem betrachtet, sondern muss auch als Chance für die Innenentwicklung der Dörfer und Kommunen in der Region verstanden werden.

Ansprechpartner des Landratsamtes Ilm-Kreis zum Projekt:

Herr L. Weis
Büro Landrätin
Projektkoordinator "KOMET"
Rathaus II
Markt 13
98701 Großbreitenbach
Telefon:
036781 249214

E-Mail:

Raum:
Modellraumbüro "KOMET"

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden


Immobilienbörse


Überblick