Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier:  Klimaschutz im Ilm-Kreis • Klimaschutz • Hintergrund

Hintergrund

Bereits seit dem Jahr 2005 hat der Ilm-Kreis mit der Erstellung des ersten Klimaschutzprogrammes auf Landkreisebene in Thüringen, die Weichen für einen abgestimmten und organisierten Klimaschutz gestellt. Hierbei wurden erstmalig Energieverbräuche aus verschiedenen Sektoren (z.B. Verkehr, Wirtschaft) aufgenommen, um daraus Schlüsse für weitere Entwicklungen des Kreises im Bereich der Energieerzeugung und  der Energieeinsparung abzuleiten. 

Eine Vielzahl an unterschiedlichen Akteuren, Unternehmen und Kommunen arbeiten seither aktiv daran den Ausbau der Erneuerbaren Energien, den Klimaschutz und eine nachhaltige Entwicklung im Landkreis  auszubauen.

Nach der Überarbeitung des Klimaschutzprogrammes durch den Energie- und Umweltpark Thüringen e. V. (EUT) im Jahr 2013, wurde auf dieser Grundlage im Frühjahr 2014 ein Antrag zur Förderung eines "Klimaschutzmanagers" beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gestellt.

Mit der Bewilligung der Stelle im Dezember 2014 konnte am 16.03.2015 der Klimaschutzmanager seine Arbeit aufnehmen. Durch die mit 65 % an den Sach- und Personalkosten geförderte Stelle wurden dem Landkreis weitere Türen zu Fördertöpfen aus der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundes geöffnet. Des Weiteren wurde ein Bindeglied in der Verwaltung zum Austausch und zur konkreten Zusammenarbeit mit Akteuren, Institutionen und Kommunen für das Thema Klimaschutz geschaffen.

Trotz der formal freiwilligen Aufgabe des Landkreises im Klimaschutz aktiv zu sein, gelten Aktivitäten  in vielen Bereichen des kommunalen Klimaschutzes schon heute beinahe als Pflichtaufgabe. Im Hintergrund des Demografischen Wandels geht es hierbei vielfach um das Heben von regionalen Wertschöpfungspotentialen und damit die Stärkung der Region.

Durch Bürgerbeteiligung und die Zusammenarbeit von Institutionen, Unternehmen und vielen weiteren Akteursgruppen, wird ein Mehrwert für alle entstehen der unserer heutigen und auch den nachfolgenden Generationen zu Gute kommen wird. Packen wir es GEMEINSAM an!

Gemeinsam Klimaschutz im Ilm-Kreis

Ihr Ansprechpartner im Landratsamt Ilm-Kreis:

Klimaschutzmanager
Felix Schmigalle

Felix Schmigalle, Klimaschutzmanager des Ilm-Kreises

 

 

 

 

 

Ritterstraße 14
99310 Arnstadt
Raum: 356

Telefon: 03628 738-119
Fax:       03628 738-111

E-Mail:
f.schmigalle@ilm-kreis.de

Internet:
www.ilm-kreis/klimaschutz

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit