Zurück zur Startseite

Ehrenamtsförderung

Förderung gemeinnütziger ehrenamtlicher Tätigkeiten im Ilm-Kreis

Die Thüringer Ehrenamtsstiftung hat mit Inkrafttreten am 1. Januar 2004 Vergabegrundsätze veröffentlicht, auf deren Grundlage der Ilm-Kreis Fördermittel zur Unterstützung ehrenamtlichen Engagements für folgende Maßnahmen weitergeben kann: 
Diese Fördermittel können für folgende Maßnahmen gewährt werden:

  • Maßnahmen, die dazu dienen, Menschen für das Ehrenamt zu gewinnen und zu motivieren, bei der Ausübung des Ehrenamtes zu unterstützen und diese dauerhaft zu sichern sowie neue Formen des Ehrenamtes zu fördern,
  • die Durchführung von Veranstaltungen, auf denen Personen oder Personengruppen, die ehrenamtliche Tätigkeiten verrichten, öffentlich ausgezeichnet werden,
  • Würdigungen ehrenamtlich Tätiger, z. B. durch Ehrungen und Preise,
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Förderung von ehrenamtlicher Tätigkeit,
  • Aus-, Fort- und Weiterbildungen, die der ehrenamtlichen Tätigkeit von Nutzen sind,
  • Förderung der Entwicklung und Betreuung von Vernetzungsprojekten von Trägern gemeinnütziger ehrenamtlicher Tätigkeit,
  • Förderung von Modellprojekten.

Anträge können von im Ilm-Kreis wirkenden gemeinnützigen Vereinen, Verbänden sowie Kirchen und anerkannten Religionsgemeinschaften, Stiftungen, Initiativgruppen und Körperschaften des öffentlichen Rechts gestellt werden und müssen in der Regel bis spätestens 30. Juni des Antragsjahres vorliegen.

Antrag auf Förderung gemeinnütziger ehrenamtlicher Tätigkeiten im Ilm-Kreis


Rund ums Ehrenamt

Thüringer Ehrenamtsstiftung

Auf der Homepage der Thüringer Ehrenamtsstiftung finden Sie detaillierte Informationen zu weiteren  Förderungen sowie möglichen Auszeichnungen, Kooperationen oder Fortbildungen.

Weitere Förderungen:

Auszeichnungen und Würdigungen:

Thüringer Vereine und Verbände sowie Projekte, Kooperationen und Fortbildungen

Weitere Auszeichnungsformen:

Einführung der Thüringer Ehrenamtscard im Ilm-Kreis

Seit Ende 2007 wird auch im Ilm-Kreis die Thüringer Ehrenamtscard vergeben. Diese Ehrung können ehrenamtlich tätige Bürger erhalten, die

  • das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • sich wöchentlich mindestens fünf Stunden engagieren,
  • mindestens fünf Jahre (bzw. seit Gründung) aktiv in einem Verein, einer Organisation oder einer Initiative eingebunden sind,
  • keine Aufwandsentschädigungen erhalten, die über einen Auslagensatz hinausgehen.

Die Card hat eine Gültigkeit von 2 Jahren. Die Inhaber können nicht nur im Ilm-Kreis, sondern auch in weiteren beteiligten Landkreisen und kreisfreien Städten (das sind derzeit die Landkreise Hildburghausen, Gotha, Altenburger Land, Eichsfeld, Unstrut-Hainich-Kreis, Saale-Holzland-Kreis, Saale-Orla-Kreis, Sömmerda, Schmalkalden-Meiningen, Saalfeld-Rudolstadt, der Landkreis Sonneberg, Wartburgkreis sowie die Städte Erfurt, Gera, Jena, Suhl und Weimar) attraktive Vergünstigungen z. B. für Museen, Kultur- und Sportveranstaltungen, Schwimmbäder oder lokale Sehenswürdigkeiten erhalten. Im Ilm-Kreis konnten bis zum jetzigen Zeitpunkt zahlreiche Partner gewonnen werden, die Ermäßigungen oder freien Eintritt gewähren. Ebenso stehen den Inhabern alle Vergünstigungen der Thüringer Wald Card zu.

Vorschläge für die Auszeichnungen mit der Thüringer Ehrenamtscard können von Vereinen, Verbänden, Organisationen, Einrichtungen oder Kommunen beim Landratsamt des Ilm-Kreises schriftlich beantragt werden.
Antrag auf Verleihung der Ehrenamtscard im Ilm-Kreis

Faltblatt mit Vergünstigungen durch die Thüringer Ehrenamtscard [PDF: 377 KB]

Arbeitshilfen für Tätigkeiten im Ehrenamt

Ansprechpartner: 

Frau S. Linke
Büro Landrätin
Sachbearbeiterin Kultur / Sportförderung
Ritterstraße 14
99310 Arnstadt
Telefon:
03628 738-113

E-Mail:

Raum:
243

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden



 

 

 


Überblick