Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier:  Tourismus • Wandern • Kunstwanderweg Kleinbreitenbach

Kunstwanderweg Kleinbreitenbach

Kunstwanderweg Kleinbreitenbach

Der Kunstwanderweg Kleinbreitenbach entstand im Ergebnis der von 1997 - 2006 jährlich, ab 2008 im Zweijahres-Rhythmus stattfindenden Internationalen Kunstsymposien "Kleine Welt - große Welt" der Volkshochschule Arnstadt-Ilmenau.
Eine Woche lang arbeiten dann internationale bildende Künstler Seite an Seite mit Kursteilnehmern aus Volkhochschulkursen, Kindern und Jugendlichen und Interessierten künstlerisch in den verschiedensten Techniken. Die 6 Professionellen kommen hauptsächlich aus den Partnerregionen Thüringens: der Picardie in Frankreich, der Grafschaft Essex in Großbritannien und Krakau in Polen. Außerdem sind immer Thüringer Künstler vertreten. Zu Gast waren aber auch Rumänen, Bulgaren, ein Slowake, ein ägyptischer, syrischer und algerischer Künstler.
Die Kunstwerke verbleiben an Ort und Stelle und schmücken die romanische Wehrkirche, den Friedhof, den Kirchvorplatz, das Dorf und einen 2 Kilometer langen Kunstwanderweg am Ortsausgang von Kleinbreitenbach. Die Techniken, in denen die Kunstwerke entstanden sind, sind sehr vielfältig und reichen über Stein, Holz, Beton, Metall bis zu Mischtechniken. Die bezaubernde Orchideen reiche Landschaft erlaubt nach 10 Jahren bereits reizvolle Durchblicke zu den verschiedenen, in Sichtweite aufgestellten Objekten und wunderbare Panoramablicke auf die gegenüber liegenden Reinsberge. Der Weg ist in stetem Wandel, nicht nur durch die Jahreszeiten, sondern auch durch ständig neu hinzukommende Kunstobjekte. Der Wanderer folgt dem auf alten Dachziegeln gemalten Logo, einem Menschen, der die Arme empfangend nach oben in die große Welt reckt.

Unterkünfte und Beherbergungen:

Regionalverbund Thüringer Wald:
Link

Thüringen Tourismus:
Link

Weitere Links:

Naturpark Thüringer Wald:
Link

Biosphärenreservat Vessertal:
Link

Weitere Downloads:
Link

Stadt Eisenach 
Stadt Erfurt 
Stadt Gotha 
Stadt Weimar

Veranstaltungen im Ilm-Kreis:
Link

Touristinformationen im Ilm-Kreis:
Link